Jetzt ist es noch still

(c) Silke Röhling
(c) Silke Röhling

Alle Trommeln schlafen noch-

Trommelinho und seine Freunde warten aber schon ganz gespannt auf die Schüler und Schülerinnen der Waldschule. Um 8.30 Uhr werden alle wieder wachgetrommelt und üben fleißig für die Aufführung am Freitag.

  

Neue Schulhofbemalung

(c) H. Oppenberg
(c) H. Oppenberg

Mit großer Freude haben sowohl die Kinder, als auch wir Lehrerinnen heute morgen die neue Schulhofbemalung wahrgenommen.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Radfahrtrainings auf der neuen "Strecke".

Tief unten im Meer...

...haben die Forscher noch viel zu entdecken. Die Klasse 4a hat sich über viele Wochen im Kunstunterricht auf eine kreative Reise begeben und mit diversem Abfallmaterial , Papier, Pappe und vielem mehr fantasievolle Meeresbewohner gebaut. Anschließend wurden sie in den neuen Glasvitrinen in unserer Mensa ausgestellt. Da staunten nicht nur kleine und große Betrachter und entdeckten so manches Detail. Da hätten bestimmt auch die echten Forscher genauso gestaunt wie über ihre Entdeckungen per Unterseetauchboot. 

(c) N. Haubrock

Steinreich

Anfang Mai hat die Klasse 1b einen Ausflug zum Hülser Berg gemacht.

Das Thema war "Steinreich - der Hülser Berg":

(c) M. Langenberg

Impressionen vom Schulsportevent!

Viel Spaß hatten die Waldschülerinnen und Waldschüler beim diesjährigen Sportfest, das als Schulsportevent durch Trixitt durchgeführt wurde.

Nach dem anfänglich etwas regnerischen Wetter kam schließlich doch noch die Sonne durch, um die Kinder bei ihren sportlichen Leistungen und Wettkämpfen anzufeuern.

Mit wie viel Spaß und Energie die Kinder und auch die Erwachsenen bei der Sache waren, zeigen die Bilder, die Frau Oppenberg freundlicherweise gemacht hat:

"Mehr bewegen - besser essen" - Projekt in den 4. Klassen

(c) N. Haubrock

Mit viel Spaß und Motivation haben unsere drei vierten Klassen am "Mehr bewegen - besser essen"- Projekt der Edeka-Stiftung teilgenommen. Mit der tollen Unterstützung und Ausstattung durch Herrn Müser konnten die beiden Moderatoren mit den Kindern über gesunde Ernährung sprechen, ein gesundes Menü zusammenstellen, Bewegungsspiele durchführen und als Krönung gemeinsam ein gesundes Mittagessen zubereiten.

Riech- und Fühlstationen gehörten ebenso dazu wie die intensive Beschäftigung mit Verantwortung und Nachhaltigkeit, die von den Kindern sehr ernsthaft und interessiert verfolgt und gestaltet wurde.

Wir danken den Moderatoren, den helfenden Eltern und Herrn Müser für diesen tollen Tag.

Mein Körper gehört mir

Die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück gastierte auch in diesem Jahr wieder an der Waldschule mit dem interaktiven Präventionsprogramm "Mein Körper gehört mir".

Die beiden Darsteller Eva und Hardy spielten kurze Szenen und sprachen mit den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen über "die Grenzen, die niemand überschreiten darf". (Zitat Flyer Theaterpädagogische Werkstatt) 

 

„Wenn wir ein Ja-Gefühl haben, können wir Ja sagen, wenn wir ein Nein-Gefühl haben, können wir Nein! Sagen. Wir können anderen sagen, wie wir uns fühlen, wenn wir berührt werden.“

 

Trotz der ernsten Inhalte wurde viel gelacht, gesungen, gesprochen und gefragt und die Kinder freuten sich auf das Wiedersehen mit den beiden Darstellern.

 

Für weitere Informationen klicken Sie hier für die Elternseite

und hier für die speziell für Kinder eingerichtete Seite zum Theaterstück.

 

Unten finden Sie ein Bild mit den 3 Fragen zur Entscheidungsfindung:

Die 3 Fragen
Die 3 Fragen

Europatag am Grafschafter Gymnasium

In der ersten Dezemberwoche durften die vierten Klassen im Rahmen der Europawoche einen "Europatag" im Grafschafter Gymnasium verbringen. Begleitet von "Schülerlehrern" konnten sie Einblicke in verschiedene Sprachen (u.a. Englisch, Französich und Spanisch), nehmen, im Lateinraum mit einer echten Feder schreiben und Bewegungsstationen ausprobieren.

Im Anschluss waren alle Kinder stolz auf ihre Urkunden.

für alle Fotos: (c) Nina Haubrock

MINT-Projekt an der Hermann-Runge-Gesamtschule

Ende November durften die vierten Klassen die Hermann-Runge-Gesamtschule zu einem MINT-Projekttag besuchen.

Neben einer eindrucksvollen Vorführung zur Fettexplosion durften auch die hochwertigen Mikroskope zur Untersuchung von Wasserpestpflanzen genutzt werden und verschiedene Versuche zum Thema Luft beobachtet und durchgeführt werden.

Ein Frühstück und eine Pause mit Spielgeräten rundeten den Tag für die Kinder ab.

für alle Fotos (c) N. Haubrock

Die Großen mit den Kleinen - die Klassen 3a und 3b zum naturwissenschaftlichen Projekt am Adolfinum

In der vergangenen Woche hatten die Klassen 3a und 3b das Glück, ein naturwissenschaftliches Projekt im Adolfinum besuchen zu dürfen. Jede Klasse wurde in 2 Bereichen (möglich waren Informatik bzw. Robotik, Physik und Biologie) von Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs unterrichtet.

Alle Kinder hatten großen Spaß dabei, ein Roboterauto programmieren zu lernen oder verschiedene Gegenstände auf ihre Leitfähigkeit hin zu überprüfen. Auch die Schülerinnen und Schüler des Adolfinums hatten sichtlich Spaß daran, ihre Lehrkompetenzen zu testen und zu erweitern und die anwesenden Lehrer waren sehr zufrieden mit ihren Schülern.